21-11-2021: Konzert Noreia String Quartett


Das wahrscheinlich letzte Konzert vor dem vierten österreichischen Lockdown haben wir im Gemeindesaal Krumpendorf für die nächste Ausgabe unseres TV-Magazines „EWIGKEITSGASSE. Kultur aus dem Kunstraum“ mitgeschnitten (am 28. 12., 20:05 bei Okto.tv). Aufgespielt hat das „Noreia String Quartett”, bestehend aus Alma Portič (Violine), Lena Kolter (Violine), Anna Bednarchuk (Viola) und Jana Thomaschütz (Cello).

Über die Musikerinnen:
Das Noreia Quartet besteht aus vier jungen Musikerinnen, die seit einem Jahr in Kärnten/Koroška zusammen musizieren. In ihrem Schaffen haben sie sich den Werken verschiedenster Komponistinnen* verschrieben, da sie das Interesse daran teilen, verborgene Schätze auszugraben und sie auf die Bühne zu bringen. Alle vier Musikerinnen sind Studentinnen der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik in Klagenfurt/Celovec.
Genretechnisch ist das Noreia Quartet der Klassik zuzuordnen, wobei die Stückauswahl vielfältig und lebendig ist und auch gerne über die manchmal allzu strengen Grenzen hinausragt.

Videostills Noreia String Quartett