Kunstraum Ewigkeitsgasse
Welt&Co/Kulturverein
Thelemangasse 6/5
1170 Wien


office@ewigkeitsgasse.at
www.ewigkeitsgasse.at
tv.ewigkeitsgasse.at

radioROSTA



radioROSTA: Jeden 2. Samstag im Monat um 19:00 Uhr bei Radio Agora 105.5.

radioROSTA

radioROSTA,
das Kulturjournal von Welt&Co.

Jeden 2. Samstag im Monat um 19:00 Uhr bei Radio Agora 105.5 und weltweit im Cultural Broadcast Archive, dem Archiv der Freien Radios in Österreich.

Zur Sendungsseite bei Radio Agora

Zum Sendungsarchiv im CBA

Wer und was ist ROSTA?


12-11-2022: LETS WORK TOGETHER

In der November-Ausgabe von radioROSTA servieren wir Ihnen ein außergewöhnliches Konzerterlebnis: LETS WORK TOGETHER, ein kultureller Brückenschlag zwischen Wien und New York (der neuen Heimat des 2015 verstorbenen Schriftstellers Frederic Morton, in dessen ehemaligen Räumlichkeiten sich der Kunstraum Ewigkeitsgasse befindet).
Auf Vermittlung von Jon Sass brannten die Posaunistin Reut Regev und der Schlagzeuger Igal Foni gemeinsam mit Uli Scherer am Piano und Herbert Lacina am Bass im Juni 2016 im Kunstraum in Hernals ein musikalisches Feuerwerk ab. Mit der hervorragenden Performance der burgenländischen Autorin Susanne Toth kam auch die Wortkunst nicht zu kurz. Wir präsentieren eine für das Radio bearbeitete Version des Konzerts.

Für den guten Ton danken wir David Garcia Santos.
> YOU ARE ME
(mit Reut Regev & Igal Foni)

 

Reut Regev ist eine israelisch-amerikanische Jazzposaunistin und Komponistin. Sie war die erste Musikerin in der israelischen Militärband und verarbeitet Einflüsse aus Jazz, Rock, Funk, Reggae und Dub. Im Jahr 2021 veröffentlichte sie mit ihrem Mann Igal Foni das Album „Never Enough.“ Beide leben in der Nähe von New York in New Jersey. Igal ist als Jazz-Drummer tätig und bei Konzerten bekannt für seine „Performance“-Einlagen, bei denen er bewegliche Gegenstände aus seiner Umgebung in Musikinstrumente verwandelt.

Herbert Lacina ist ein Wiener Musiker im Jazz- und Improvisationsbereich und spielt Akustik und 12-String Bass. Lacina ist Mitglied der Austrian Composers Association und spielt häufig Konzerte im Celeste, dem Wiener Künstlerhaus, im Porgy&Bess oder in der Alten Schmiede. Im Kunstraum Ewigkeitsgasse kuratiert er das monatliche Konzertprojekt „Pianokonklave.“

Über Uli Scherer muss man nicht viele Worte verlieren: der 2018 verstorbene Avantgarde-Jazz-Pianist und Komponist war Gründungsmitglied des Vienna Art Orchestra und arbeitete langjährig mit Wolfgang Puschnig zusammen, genreübergreifend auch mit Ernst Jandl und mit Wolfram Berger. Uli Scherer nimmt eine herausragende Rolle in der heimischen Jazz-Szene ein und ist auf mehr als 50 Alben zu hören.

Susanne Toth stammt aus dem Burgenland und lebt in Wien. Sie schreibt, liest und veröffentlicht Poesie, Dicht- und Sprachkunst, Kurzprosa, Hörstücke und Vortragstexte. Seit einigen Jahren inszeniert sie auch „Poetry Performances“ mit improvisierter Musik. In „Lets Work Together“ liest sie deutsche und englische Texte.