Zur Person: Bernhard C. Bünker

Bernhard C. Bünker (Foto: Reinhold Schaffler)

Bernhard C. Bünker, geboren 1948 in Leoben und verstorben im Jahr 2010 in Rastenfeld, war ein österreichischer Lyriker und Erzähler. Er gilt als einer der wichtigsten österreichischen Dialekt- oder Mundart-Dichter, wobei er sich auch als „Heimatdicher“ verstand – wobei seine Texte allerdings nicht das wiedergaben, was gemeinhin als „Heimatliteratur“ missverstanden wurde. Nicht zuletzt war es ihm ein Anliegen, gegen die „Verkitschung der Dialektdichtung im Sinne unrealistischer Wirklichkeitsschau, Postkartenmalerei und Heimattümele“ zu schreiben. Was als nationalistische Blut- und Bodendichtung auffiel, sollte ihn ihre Schranken verwiesen werden.  

  • 15. 10. 2020, Werner Berg Museum, Bleiburg

    Vlnr: Veronika Michitsch, Alfred Woschitz, Lena Kolter

  • 15. 10. 2020, Werner Berg Museum, Bleiburg

    Das Plakat zur Veranstaltung

"Wos ibableibt" - Kärntner Dialektgedichte (Radiofeature)


Sendetermine: 23. 2. 2020 bei Radio Agora; 28. 2. 2020 bei Radio Orange 94.0

Die Aufzeichnung der Dialektlesung „Von wülde Knecht, ledige Kinda und vatrocknete Zungen“ in Klagenfurt am Wörthersee (10. Jänner 2020, KHG Alpen-Adria Universität Klagenfurt). Versucht wurde eine Gegenüberstellung von Texten Kärntner DialektdichterInnen, deren Themen ähnlich sind, aber mit unterschiedlichen Zugängen. Im Detail sind es Texte von Bernhard C. Bünker, Otto Bünker, Milka Hartman und Axel Karner, gelesen von Martina Kircher, Lena Kolter und Alfred Woschitz. Und dazwischen immer wieder eingestreut Bernhard Bünker im Original, von einem sehr raren Tondokument aus dem Vinylzeitalter: „Lei mit lafn onfongen“ heißt die Platte.

Martina Kircher, Alfred Woschitz & Lena Kolter (Lesung am 10. 1. 2020 in Klagenfurt).

Ewigkeitsgasse-TV #15: Koroški gvant / Kärntneranzug

EWIGKEITSGASSE. Kultur aus dem Kunstraum. Ausgabe #15 - April 2020.
Erstsendung am 21. 4. 2020, 20:05 bei OKTO.tv

„Koroški gvant / Kärntneranzug“
Dvojezično branje z besedili Bernharda C. Bünkerja. Eine zweisprachige Lesung mit Texten von Bernhard C. Bünker.
Sodelujoči/Mitwirkende: Lena Kolter, Alfred Woschitz


 

Bernhard C. Bünker: „Ois wär die wöd nur in mein schädl drin“ (Radiofeature)


Vor acht Jahren verstarb Bernhard C. Bünker an Leberkrebs. Damit sein Werk nicht in Vergessenheit gerät, begeben sich seine langjährigen Freunde Axel Karner und Manfred Chobot regelmässig auf kleine Lesereisen durch die Tiefen der Kärntner Mundart. Diese Lesereise wurde im Frühjahr 2019 im Kunstraum Ewigkeitsgasse aufgezeichnet (Erstausstrahlung: 4. 2. 2019 bei Radio Orange 94.0).

Musik: Yedda Lin


Manfred Chobot, Yedda Lin, Axel Karner

"Wos ibableibt" - Aufzeichnung der Lesung für Ewigkeitsgasse-TV