21-11-2021: Konzert Noreia String Quartett


Das wahrscheinlich letzte Konzert vor dem vierten österreichischen Lockdown haben wir im Gemeindesaal Krumpendorf für die nächste Ausgabe unseres TV-Magazines „EWIGKEITSGASSE. Kultur aus dem Kunstraum“ mitgeschnitten (am 28. 12., 20:05 bei Okto.tv). Aufgespielt hat das „Noreia String Quartett”, bestehend aus Alma Portič (Violine), Lena Kolter (Violine), Anna Bednarchuk (Viola) und Jana Thomaschütz (Cello).

Über die Musikerinnen:
Das Noreia Quartet besteht aus vier jungen Musikerinnen, die seit einem Jahr in Kärnten/Koroška zusammen musizieren. In ihrem Schaffen haben sie sich den Werken verschiedenster Komponistinnen* verschrieben, da sie das Interesse daran teilen, verborgene Schätze auszugraben und sie auf die Bühne zu bringen. Alle vier Musikerinnen sind Studentinnen der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik in Klagenfurt/Celovec.
Genretechnisch ist das Noreia Quartet der Klassik zuzuordnen, wobei die Stückauswahl vielfältig und lebendig ist und auch gerne über die manchmal allzu strengen Grenzen hinausragt.

Konzertmitschnitt Krumpendorf


Der komplette Mitschnitt des Konzerts im Gemeindesaal Krumpendorf im November ist in den nächsten Tagen online verfügbar. Wir bitten um etwas Geduld.

Videostills Noreia String Quartett